Homepage Sternzeichen Glückssteine Kartenlegen Tageshoroskop Träume Gifsammlung
Aszendent GratisLinks Astrolexikon Ägypter-Astro IndianerAstro Toplistenindex Toplisten
MeineBanner Partner Webkatalog1 Webkatalog2 Suchmaschinen Impressum Gästebuch
 

Kleine Ägyptische Astrologie

                 

        

Das alte Ägypten gilt aus gutem Grund als eine der bedeutendsten Hochkulturen. Dies bezieht sich nicht nur auf äußere Hinterlassenschaften wie die Pyramiden und die Tempel, sondern auch auf das spirituelle Wissen. Dabei war die Sterndeutung wichtig; die altägyptische Astrologie basierte allerdings auf einem anderen System als die abendländische. Es gab etwa keinen Tierkreis als Grundlage für die Deutung. Überhaupt war die ägyptische Astrologie weniger empirisch (beobachtungsbezogen) und mathematisiert als die sumerische bzw. später die hellenistische. Der Mythos spielte eine große Rolle - beispielsweise die den Himmel überspannende Göttin Nut oder die die Nacht durchschiffende Barke des Sonnengottes Re.

Die stark hierarchische Gesellschaft beschränkte die astrologischen Deutungen auf die politische und religiöse Führung des Landes. Als Vermittler der Götter sowie als Repräsentanten des Staates schlechthin war es nur den Pharaonen und deren Familien vorbehalten, an diesem Wissen teilzuhaben. Die meisten Prognosen und Orakel befassten sich ohnehin mit gesellschaftlichen Ereignissen. Das Jahr wurde in zwölf Monate mit je 30 sowie in 36 Dekane mit je zehn Tagen unterteilt. Über die Dekane (10-Tages-Abschnitte) herrschten  Dekangottheiten. 

Die Herrscher-Gottheiten (Dekangötter) waren: Isis, Nephthys, Osiris, Seth, Horus, Hathor,

die vier Horussöhne - Amset, Hapi, Kebehsenuef, Duamutef

der Erdgott Geb, Chontet-chast genannt und Ba zählt als die "Seele" nicht als einzelne Gottheit.  

Quelle und weitere Erklärungen auf: http://wiki.astro.com/astrowiki/de

 

 

Entdecke dein altägyptisches Tierkreiszeichen...

 

                                                    

21. 03.  -  19. 04.  - Katze                  23. 09.  -  22. 10 - Widder

                                                                             

20. 04.  -  20. 05. - Hund                   23. 10.  -  21. 11. - Stier

                                                                      

21. 05.  -  21. 06.  - Schlange              22. 11.  -  21. 12. - Falke

                                                  

22. 06.  -  22. 07. - Scarabäus           22. 12.  -  19. 01. - Pavian

                                                

23. 07.  -  22. 08. - Esel                    20. 01.  -  18. 02. - Ibis

                                                        

23. 08.  -  22. 09. - Löwe                   19. 02.  -  20. 03. - Krokodil

 

 

 

Grenztage finden:

http://www.aegyptische-astrologie.de/grenztag.htm

Quelle: http://www.aegyptische-astrologie.de

Ausführliche Erklärungen zu jedem Zeichen, den zugehörigen Planeten und Schutzgöttern gibt es auch im Buch.

  

Susanne Schöfer, Ägyptische Astrologie,Die 12 vergessenen Tiere 
Pb., 208 S., Euro-D 15,80 / Euro-A 16,30 / sFr. 28.30
Spirit Rainbow Verlag, D-Aachen 2005

Gifs

 

              
                             
                        
           
           

Quelle: http://der-talismann.de/   

                http://www.123gif.de/           

  Es ist ausdrücklich verboten die Gifs direkt zu verlinken!!